Der Jugendtreff Shalom

ist eine offene Jugendfreizeitstätte für Jugendliche und junge Erwachsene in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt. Neben den klassischen Angeboten der Offenen Jugendarbeit liegt unser Schwerpunkt seit einigen Jahren in der Medienpädagogik in den drei Bereichen Musik, Video und Computer. Ein Team aus drei Hauptamtlichen, mehreren Praktikantinnen und Praktikanten sowie etlichen Ehrenamtlichen stellt ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren auf die Beine. Mehr über uns und unsere Angebote ist auf den Seiten dieser Homepage zu finden. Also, einfach mal durchklicken!

Die Öffnungszeiten und Inhalte befinden sich unter der Rubrik "Öffnungszeiten" .


Wie Ihr uns erreichen könnt:

Persönlich in der Brüderstraße 17 in 59555 Lippstadt, telefonisch unter der Nummer 02941-77371 und per E-Mail an: info(at)shalom.de oder unter der Rubrik "Kontakt" durch das Formular.
Wir freuen uns auf Euch!


Was gibt`s neben den "normalen" Öffnungszeiten im September?

 

- mittwochs bis freitags öffnet ab 14 Uhr der Mittagstisch

- jeden Samstag läuft von 14 bis 15.30 Uhr die Sprachförderung

 

Wir freuen uns auf Euch!

Wir sind Facebook!
Sucht nach Jugendtreff Shalom...Winken (dort findet ihr die aktuellsten News, Fotos und noch mehr)
 


Bei vielen Veranstaltungen der Gemeinde übernimmt das Catering-Team die Dekoration, Vorbereitungen der Räumlichkeiten und den Service. Das aktuelle Foto vom März 2016 zeigt viele der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.


Die Projektbegleitung des "Mehrgenerationen-Cafés"
Das Team für 2016

Mehrgenerationen-Café
Ab dem 15. Januar geht das Projekt Mehrgenerationen-Café weiter! An (fast) jedem Freitag tauschen sich dann wieder Jugendliche, Erwachsene und Senioren von 17 bis 18.30 Uhr über die  "Computer, Internet, Smartphone & Co." aus. Eine Gruppe Jugendlicher aus dem Shalom unterstützt Erwachsene und Senioren bei technischen Fragen und alle gemeinsam finden Lösungen bei kniffeligen Problemen. Noch Fragen? ...Bitte einfach bei uns melden!Wir freuen uns auf Sie!
   


Die Projektbegleitung

Spielerische Sprachförderung
Seit Samstag, 03. Oktober findet nun jeden Samstag von 14 bis 15.30 Uhr ein Sprachförderangebot für junge Flüchtlinge statt. Seit einiger Zeit wurde im Austausch zwischen Mitarbeitenden des Shalom, ehrenamtlichen Kräften und weiteren Interessierten diskutiert, wie auf die schwierige Situation der Flüchtlingskinder eingegangen werden kann. Nach vielen Planungstreffen geht nun dieses spannendes Angebot an den Start!
An jedem Samstag stehen junge Menschen zum gemeinsamen Spiel mit den Flüchtlingskindern bereit. So soll den Kindern mit keinen oder begrenzten Deutschkenntnissen ein möglichst einfacher Zugang zur deutschen Sprache ermöglicht werden. Mit Hilfe unserer Kirchengemeinde, des Diakonieausschusses und weiteren Unterstützern konnten im Vorfeld entsprechende sprachfördernde Spielmaterialien angeschafft werden. Das Angebot grenzt sich bewusst von den klassisch schulischen Unterrichtseinheiten innerhalb anderer Förderangebote ab und soll diese spielerisch ergänzen. Innerhalb ähnlicher Altersstrukturen sprechen Kinder und Jugendliche erfahrungsgemäß entspannter und erlernen neue Sprachen einfacher. Nach der Bekanntmachung an Lippstädter Schulen war die Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler ungemein groß, so stehen bereits jetzt knapp 20 junge Menschen als Spiel- und Gesprächspartner für die Kinder bereit. Begleitet wird das Projekt durch die Mitarbeiter des Shalom und engagierten Ehrenamtlichen, so durch Jennifer Fritsche, Ramona Böhm, Katharina Neubert und Vana Sidiropoulou. Als sehr guter Ansprechpartner für alle Belange hinsichtlich der Planung und Durchführung hat sich der städtische Fachdienst für Soziales und Integration erwiesen.
Wir freuen uns riesig auf das neue Angebot!


Samstag-Öffnungen

Die genauen Termine für die Samstag-Öffnungen im ersten Halbjahr 2016 findet ihr (wo auch sonst...???) unter "Samstagöffnung"!
Wir haben (fast) jeden Samstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet... !


...wir kickern, billarden, tischtennissen, gesellschaftsspielen und manchmal turnieren wir auch oder kochen gemeinsam...Lachanfall

Schaut doch mal rein!


Sommerferien 2015...  
Einen kleinen Einblick in die tollen Aktionen der Sommerferien könnt ihr unter der Rubrik "Sommer 2015" finden!
   


Mittagstisch & co. 2016
Am 14. September 2011 wurde der "neue" Mittagstisch eröffnet!
Mittwochs, donnerstags und freitags gibts ab 13 Uhr einen leckeren Mittagssnack, bei Bedarf ein wenig Unterstützung bei den Hausaufgaben und freie Internetnutzung für schulische Zwecke. Natürlich ist ab dem Zeitpunkt auch der Aktionsraum mit Tischkicker, Billard und co. geöffnet... 

Schaut mal rein - wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos findet ihr unter der Rubrik Mittagstisch & co. 2015!


...zumindest der Abbau war trocken!
fröhlicher Gesang am Lagerfeuer
gemütliches Herumlungern am Feuer
Spaß beim Bogenschießen
"Robin Hood" in Aktion

Camping-Tour 2015
Von Freitag, 19. Juni bis Sonntag, 21. Juni waren wir auf einer tollen Camping-Tour in Trendelburg. Trotz etwas regnerischem Wetter beim Aufbau unseres kleinen Zeltdorfes hatten wir dann im weiteren Verlauf des Wochenendes einigermaßen Glück mit dem Wetter. Ein Highlight war das Bogenschießen am Samstagmorgen, dabei zeigten sich einige bislang unentdeckte Talente. Wir haben also mehrere "Robin Hoods" unter uns!Winken
Die Abende verbrachten wir gemütlich ums Lagerfeuer herum, mit leckerem Essen vom Grill, viel Spaß mit gesangs-talentierten Shalomies und einer Gitarre.
Somit war es ein rundum gelungenes Wochenende und wir hatten eine Menge Spaß!

Unser neues Team-Mitglied
"Shiva", gemeinsam mit Michaela Leiber-Mestekemper bildet die Hündin ein ausgebildetes Pädagogik-Begleithundeteam! Was die beiden genau machen? Schaut mal unter "Pädagogik-Begleithunde-Team" nach...


(Wieder-)Eröffnung Internet-Café
Die Zeit der Paket-Emus und Brieftauben ist endlich vorbei *schmunzel! Nach langer Zeit mit lediglich eingeschränktem Betrieb und teilweiser Schließung ist unser Internet-Café wieder auf dem neuesten technischem Stand. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Dr. Arnold Hueck-Stiftung und der Eigenleistung des Trägers stehen nun sechs bestens ausgerüstete PC`s mit entsprechender Software und ein funktionierender Server zur Verfügung. Eine kleine Feier läutete die Wiedereröffnung ein. Daran nahmen auch Herbert Schiene, Wolfgang Roßbach und Jörg van der Horst von der Dr. Arnold Hueck-Stiftung teil und begutachteten die seitens der Stiftung ermöglichte neue Technik. Pfarrer Dr. Roland Hosselmann von der Gemeinde zeigte sich ebenfalls erfreut über den neu eingerichteten Medienbereich. Bei selbst gebackenen Kuchen und Cakepops feierten Jugendliche, Vertreter der Stiftung und Gemeinde die neuen technischen Möglichkeiten... (einen lieben Dank an die fleißigen Bäckerinnen an dieser Stelle!)
Und wir freuen uns einfach riesig über das endlich wieder funktionierende Internet-Café! Die erste Aktion, eine Facebook-Infoveranstaltung für Jugendliche war sofort ausgebucht... Lachanfall (die für Erwachsene übrigens auch!)

Nochmals ein riesiges DANKESCHÖN  an die Stiftung für diese tolle Unterstützung- ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen!

Und nun geht`s auf ins Internet-Café, wir haben tolle Medienangebote für Euch...



Kanuwandern

Mehr Infos zu den "Kanadiern" im Shalom gibt`s unter "Kanufahren".


NRW-Landesministerin zu Besuch, gespanntes Warten auf die "Breaker"...

NRW-Landesjugendministerin Schäfer zu Besuch

Am 24. April besuchte Frau Ministerin Schäfer in ihrer Funktion als Jugendministerin das Shalom. Nach einer kurzen Begrüßung fand eine Vorführung der neuen BreakDance-Gruppe statt. Die Schwerkraft außer Acht lassend wirbelten die Jungs kreuz und quer durch die Luft und beeindruckten mit ihren Fähigkeiten.
Anschließend wurde Frau Schäfer durch alle Bereiche geführt und bekam verschiedenste Einblicke, so wurde z.B. von einem Jugendlichen aus dem Musikstudio ein Stück vorgeführt und er erklärte die Abläufe im Studio. Auch die verschiedenen Angebote in den anderen Räumlichkeiten wurden anschaulich erläutert und stießen auf großes Interesse seitens der Ministerin. Im Cafe traf sie nach der Führung auf Besucherinnen und Besucher des Hauses mit denen sie ein angeregtes Gespräch über politische Entwicklungen und aktuelle Themen führte. In angenehmer ShalomCafe-Atmosphäre fand so mit den Jugendlichen, den Mitarbeitenden und dem Vertreter des Presbyteriums, Pfarrer Neuhoff ein interessanter Austausch statt. Frau Schäfer äußerte sich beeindruckt über die Einrichtung und lobte die qualitativ hochwertige Arbeit die im Shalom stattfindet.